Noch schärfer: DVB T2 HD mit Xoro 8720

DVB T2 HD Receiver Xoro HRT 8720

Bislang war ich mit dem DVB-T-Empfang bei meinem Fernseher nicht glücklich. Auf meinem 42″ (107 cm) Flachbildfernseher sind dunkle Filmszenen schlecht zu erkennen, schnelle Bewegungen – insbesondere bei Fußballspielen – sind leicht verwischt. Das muss doch besser gehen … Aber tatsächlich musste ich auf den Nachfolger DVB T2 HD warten.

Die Weiterentwicklung der terrestrischen Fernsehausstrahlung glänzt mit einem neuen High Efficiency Video Coding (HEVC), dem technischen Nachfolger des Kompressionsverfahren H.264. So kommen HD-Programm in 1080 Bildzeilen mit 50 bzw. 60 Bildern pro Sekunde auf die heimischen Bildschirme. Noch gibt es wenige Receiver die DVB-T2 HD verarbeiten können (zu erkennen am grünen Logo). Der Captain hat sich mal den Xoro HRT 8720 näher angeschaut. Hinter der Marke steckt die Mas Elektronik aus Buxtehude. Somit hatte es der Receiver nicht weit bis zum Salon in Hamburg.

DVB T2 HD im Testbetrieb

DVB T2 HD ist bereits in einigen Ballungsräumen, darunter auch Hamburg, im Testbetrieb verfügbar. Neben den beiden öffentlich-rechtlichen Sendern sind RTL, Sat 1, Pro7 und Vox in HD-Auflösung mit dabei. Der Regelbetrieb mit rund 20 öffentlich-rechtlichen und 20 privaten TV-Sendern startet ab dem 29. März 2017. Dann endet die Ausstrahlung der TV-Programme in der bisherigen Standard-Auflösung (SD) via DVB-T. Davon sind rund vier Millionen DVB-T-Haushalte in Deutschland betroffen. SD- und HD-Auflösungen können nicht mehr parallel ausgestrahlt werden. Der Grund ist die Abgabe von Frequenzen an Mobilfunkunternehmen.

DVB T2 HD Empfangskarte Deutschland
Anklicken für große PDF-Version.

Ab März 2017 werden die Privatsender ihre HD-Ausstrahlung verschlüsseln. Für die Freischaltung wird ein monatlicher Betrag von 5,75 Euro oder 69,- Euro für ein Jahr fällig. Über die Plattform Freenet erwirbt man entweder eine Karte für die Entschlüsselung (CI+ Modul) oder aktiviert das Software-Modul im Receiver mit einer Guthabenkarte. Die wird es in Elektro- und Supermärkten sowie den Läden der Freenet-Gruppe (Mobilcom-debitel, Gravis) geben. Während die Guthabenkarte eine anonyme Nutzung ermöglicht, wird es auch Abo-Modelle mit einer namentlichen Anmeldung bei Freenet TV geben. Die ersten drei Monate HD-Empfang über Freenet TV sind für jedes Empfangsgerät kostenlos. Bisherige DVB-t-Antennen können weiterhin für den HD-Empfang genutzt werden.

Spätestens im Juli 2017 stellt sich die Frage: Was ist der günstigste TV-Empfang für Privatsender? Neben den Kosten für den Receiver und evtl. ein CI+ Modul kommen die monatliche Kosten von 5,75 Euro hinzu. Beim HD+ Empfang via Astra-Satellit sind es ebenfalls 5,- Euro pro Monat. Bei Kabel Deutschland kostet das Basis-HD-Paket 3,99 Euro pro Monat. Außerdem muss man die Kosten für den Kabel-Receiver (99 Euro) und das CI+ Modul (79 Euro) berücksichtigen.

Somit stellt sich in Zeiten von Netflix, Maxdome, Watchever und Amazon Video die Frage, wie man zukünftig Filme und Serien schaut. Zudem kann man seinen TV-Konsum mit Aufnahmen bei Save.TV und anderen Online-Videorekordern decken.

Gestochen scharfes HD-Bild

Xoro HRT 8720 DVB T2 HD

Die Einrichtung ist Kinderspiel: Antenne einstecken, HDMi-Verbindung zum Fernseher herstellen und mit Strom versorgen. Auf dem Fernseher erscheint sofort das Menü. Festlegen, ob die Antenne ihre fünf Volt Spannung erhalten soll oder nicht. Danach startet man den Sendersuchlauf. Bei mir in Hamburg werden rund 50 Sender gefunden. Das Bild ist bei allen HD-Sender gestochen scharf. Jeder Grashalm ist bei einem Fußballspiel jetzt zu erkennen. Das Sendesignal liegt durchschnittlich bei allen Sendern bei rund 90 Prozent der möglichen Stärke und 99 Prozent der Qualität.

DVB T2 Empfangsqualität

Was mir besonders gut gefällt: Die Umschaltzeit zwischen den Sendern liegt deutlich unter sämtlichen DVB-Empfängern, die mir jemals in die Hände gekommen sind. Der schwarze DVB T2 HD-Receiver ist 22 cm breit, 15 cm tief und drei cm hoch. Damit passt er perfekt neben den Fuß meines Fernsehers und ist damit optisch fasst unter dem Fernseher verschwunden, aber für die Fernbedienung erreichbar.

Fernbedienung für Xoro HRT 8720 DVB T2 HD Receiver

Das Menü ist übersichtlich und leicht verständlich. In den Standby-Modus (o,5 Watt) wechselt der Receiver laut Menü frühestens nach drei Stunden. Das sollte schneller möglich sein. Auch würde ich mir eine Zeitanzeige während des Standbys im Display wünschen. Der bisherige Receiver war die einzige Uhr im Salon.

Mit dem HD-Bild geht natürlich auch Surround-Sound einher. Bei mir liefert die digitale Verbindung via HDMI-Kabel das Dolby-Audio-Signal an den AV-Receiver. Alles wunderbar. Alternativ verfügt der DVB T2-Receiver über einen Mini-RCA-Anschluss (3,5 mm Klinkenstecker). Das ist dann allerdings nur Stereo-Ton.

Am Receiver hängt eine HD-Antenne (wobei der Zusatz HD bislang eine Mogelpackung war). Die Zimmerantenne hat eine schwarze Empfangsfläche von 28 x 14 cm und verstärkt das Signal bis zu 42 dB. Sie funktioniert perfekt im Zusammenspiel mit dem Xoro HRT 8720. Der hat für den Anschluss eines weiteren Geräts, beispielsweise eines Festplattenrekorders, noch einen Antennenausgang (Loop through).

DVB T2 HD AntenneTimeshift – Zeit für ein neues Bier

Die Timeshift-Funktion ist klasse. Einfach die Pause-Taste auf der Fernbedienung drücken und der Receiver startet die Aufzeichnung auf der externen Festplatte – bis zu zwei Stunden lang. So kann man in Ruhe ein neues Bier holen, zur Toilette gehen oder den Telefonanruf annehmen, ohne etwas vom Film zu verpassen. An den USB-Anschluss (2.0) kann man einen Stick oder eine externe Festplatte anschließen (max. 1 TB).

Leider funktioniert die Timeshift-Funktion nicht bei den verschlüsselten privaten HD-Sendern. Die sind zwar derzeit nicht verschlüsselt, doch die Wiedergabe lässt sich nicht anhalten und aufnehmen. Einziger Ausweg: Zum SD-Empfang des privaten Senders wechseln. Das funktioniert natürlich nur solange die SD-Version des Programms noch ausgestrahlt wird.

Xoro Menü Senderliste

Praktischer EPG und einfache Timeraufnahmen

Mit dem EPG enthält der DVB T2 Receiver auch eine Programmzeitschrift. Im Menü sieht man nach Sendern und Tageszeiten in einer Tabelle das Programm der kommenden fünf Tage. So kann man Inhaltsbeschreibungen lesen und mit einem weiteren Knopfdruck auf der Fernbedienung die Serie oder den Film zur Aufnahme programmieren. Mit der eingestellten Vor- und Nachlaufzeit (bei mir fünf Minuten) wird diese Sendung automatisch aufgezeichnet. Während der Aufnahmen kann man keinen anderen Sender sehen und auch die Wiedergabe während die Aufnahme noch läuft, ist nicht möglich.

Große Ernüchterung macht sich bei der ersten Wiedergabe eines Spielfilms breit. Der Privatsender unterbindet das Vorspulen. Man muss sich die komplette Vorlaufzeit und noch viel schlimmer, alle Werbeblöcke, anschauen. Aufnahmen von verschlüsselten Sendern werden auch verschlüsselt auf der externen Festplatte gespeichert und können nur von diesem Gerät wiedergegeben werden. Die Weitergabe von Aufnahmen oder die Wiedergabe auf anderen Geräten wird so unterbunden.

EPG Xoro HRT 8720 Der Xoro HRT 8720 verfügt über eine Softwarefreischaltung der Firma Irdeto (Cloaked CA), so dass später keine weiteren Kosten für ein CI+ Modul zur Freischaltung der kostenpflichtigen Privatsender entstehen. Softwareupdates kommen durch die Luft über das DVB-Signal oder per USB-Stick von der Herstellerseite. Für den Xoro HRT 7220 DVB T2 HD-Receiver liegt der Preis bei knapp 70 Euro.

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Funktionen
Design
Leistung
Preis
Vorheriger ArtikelTesla: Streit um defekte Aufhängung am Model S
Nächster ArtikelFlyKly Smart Ped: Der Tretroller mit E-Motor
Dirk Kunde
Der Captain bereist alle Technik-Galaxien, um spannende und interessante, nützliche und lustige Produkte auszuprobieren. Seine Steckenpferde: Smart Home & Elektromobilität. Der Captain liebt alles, was sein Leben im Raumschiff CG-101 unterwegs als auch daheim bequemer macht.

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here