Besseres Fernsehbild bei DVB-t mit HD-Antenne

DVB T2 HD Antenne

Da zeigte sich der Flachbildfernseher im Laden von seiner besten Seite: Ein gestochen scharfes Bild. Jede Ader im Blatt an dem Baum war zu erkennen, jede Feder beim Adler, der über eine Felslandschaft flog. Und dann kam zuhause die große Enttäuschung. Der Fernsehempfang ist längst nicht so gut.

Mit der Ernüchterung sind Sie nicht allein. Auf den teuren Full-HD-Fernsehern laufen in den Elektromärkten spezielle Videos der Hersteller, die auch in High Definition (HD), also mit 1.920 mal 1.080 Bildpunkten aufgenommen wurden. Daheim kommt aber nur ein VGA-Bild mit 768 mal 576 Bildpunkten an. Insbesonders beim DVB-t Empfang kann die Enttäuschung groß sein.

DVB-t liefert ein ernüchterndes Bild

Zum einen wird HD-Auflösung noch nicht über das digitale Anntenenfernsehen in Deutschland ausgestrahlt. Zum anderen vermiesen Bildaussetzer und Kästchen (Artefakte) den TV-Genuss. Letzeres liegt an der Art der Ausstrahlung. Bei DVB-t teilen sich mehere Sender die zur Verfügung stehende Bandbreite. Das Sendesignal ist komprimiert. Bei schnellen Bewegungen (Sport, Action-Filme) kommt es zu den Aussetzern.

Aber auch die Entfernung zum Sendemast, baulicher Hindernisse und vor allem die Antenne im Haushalt sind entscheidend für die Bildqualität. Das Geld für eine hochwertige Zimmerantenne ist gut angelegt. Hersteller bewerben ihre Modelle als HD-Antennen, was natürlich nicht stimmt und auch nichts an der Auflösung ändert. Doch sehen Sie hier deutliche Unterschiede. In unserem Salon an Bord leistet nun die One for All Antenne (ca. 40 Euro) ihren Dienst. Das flasche, schwarze Dinge zaubert ein sauberes Bild auf den Fernseher, um einiges schärfer und brillanter als der günstige Vorgänger.

Besser Empfang dank großer Antennenfläche

Die DVB-t Antenne hat einen silbernen Standfuß und der Empfangsbereich (28 x 14 cm) ist in Schwarz gehalten. Er verstärkt das Signal bis zu 42dB, dabei wird die Antenne mit Strom aus der Steckdose oder vom DVB-t Receiver versorgt. Das Signal gelangt über das beiliegende 1,5 Meter lange vergoldete Koaxialkabel in den Receiver oder direkt in den Fernseher. Im getesteten Empfangsgebiet landen 38 Sender samt Programminformationen (EPG) auf dem Fernseher. Komplett frei von Aussetzern und Artefakten ist das Fernsehbild allerdings nicht, dazu muss man die dollen Natur-DVDs der Fernsehhersteller einlegen.

Captain Gadgets Wertung:

Captain Gadgets Mützen-WertungVom Captain getestet

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here