Einem Roboter Tanz-Moves oder Fussball-Tricks beibringen

TEILEN
Alpha Roboter von UB Tech

Tanzwettbewerb, Gute-Nacht-Geschichte vorlesen lassen oder gegeneinander Fußball spielen. Mit Alpha 1 von UB Tech haben nicht nur Kinder Spaß. Der 45 cm große Roboter verfügt über 16 Gelenke jeweils mit Servomotor. Somit hat der humanoide Roboter etliche coole Moves drauf.

Aber man schaut ihm nicht nur zu, wie er tanzt oder turnt. Man kann ihm per App (iPhone und Android) auch neue Bewegungen beibringen. Der chinesische Hersteller nennt das PRP (Pose, Record, Playback). In der App wird das gewünschte Gelenk gelöst, so dass es sich verstellen lasst. Der Nutzer bewegt es in eine neue Position und speichert diese. So lernt Alpha neue Bewegungen. Ist man fertig, kann man den kompletten Bewegungsablauf mit einem Namen versehen und abspielen. Natürlich kann der Roboter zu seinen Bewegungen auch Musik abspielen.
ub tech roboter alpha 1

Vorlesemaschine

In der App lassen sich von UB Tech Geschichten im MP3-Format herunterladen und auf dem Roboter wiedergeben. So kann man den Kampf um Troja zum Einschlafen hören (allerdings auf Englisch). Das Programm wird laufend erweitert.

Interessant finde ich den Spiel-Modus in der App. Mit dem Alpha 1 kann man mit einem Gegner Fussball spielen oder Kampfsportarten trainieren. Klar, dazu braucht man zwei Roboter. Gesteuert werden die Bewegungen per App und einer Bluetooth-Verbindung, die bis zu sieben Meter Entfernung „hält“.

Der Roboter ist aus stoßfestem ABS-Kunststoff hergestellt, so dass auch mal eine Kollision oder Sturz vom Couchtisch aushält. Wie sich die Roboter bewegen, kann man sich auf dem YouTube-Kanal von UB Tech anschauen. Wer umfangreichere eigene Choreographien mit Alpha einstudieren möchte, für den bietet UB Tech ein Windows-Programm. Darin lassen sich Bewegungsabläufe für jedes einzelne Gelenk einfacher programmieren als in der App. Die Verbindung zum PC wird per USB-Kabel hergestellt. Der Akku in Alpha 1-Rucksack hält für 60 Minuten kontinuierliche Bewegung.


Einziger Wermutstropfen: Alpha 2 kommt demnächst bereits in China auf den Markt. Die Weiterentwicklung hat Schnittstellen zur Einbindung von Diensten wie beispielsweise Spotify. Der Roboter wird als „drittes Auge“ eine Kamera im Kopf haben. Und wer sich mit Java ein wenig auskennt, kann Alpha 2 weitere Aufgaben beibringen.

Alpha 1 ist u.a. bei Conrad, MediaMarkt und Amazon für (UVP) 599 Euro zu haben.

Programmieren lernen mit Roboter Jimu

Zum Thema „Programmieren lernen“ bietet UB Tech noch ein spannendes Baukastensystem an, das mich an Fischer-Technik erinnert. Mit Jimu baut man seine eigene Roboter-Kreation. Eine 3D-Anleitung in der App hilft beim ersten Mal die gewünschte Form hinzu bekommen. Doch die Steckverbindungen lassen sich zu immer neuen Kreaturen kombinieren, hier ist der Fantasie kaun ein Grenze gesetzt. Die Roboter-Bewegungen stellt man über eine Drag-and-Drop-Oberfläche in der App zusammen. Wer sich mit Apples Swiftcode auskennt, kann auch in der Sprache programmieren und die Codezeilen in die Jimu-App kopieren. Die fertigen Kreaturen und die individuellen Bewegungsabläufe kann der Nutzer der UB-Tech Community per Video präsentieren.

Jimu Roboter Kinder spielen UB techDas Jimu Meebot Kit gibt es im Apple Store für 140 Euro. Ein Ergänzungsbausatz für Tierfiguren gibt es ab 80 Euro. UB Tech bringt demnächst noch ein Explorer Set auf den Markt.

Humanoide Roboter gibt es bereits mehrere, manche zum Spielen und Lernen, andere helfen beim Verkauf sowie als Helfer für ältere Menschen. Der Hersteller UBTech Robotics Corp. stammt aus China. Das Unternehmen wurde 2012 in Shenzhen in China gegründet. Der Roboter Alpha 1 ist im seinem Heimatland extrem populär. In einer landesweiten Fernsehshow zum chinesischen Neujahrsfest tanzten 500 Alpha 1 synchron zur Begrüßung des neuen Jahres (Video vom 23.6.2016).

TEILEN
Vorheriger ArtikelParis ist elektrisiert: Generation EQ, Ampera-E und VW I.D.
Nächster ArtikelTesla zeigt Solar-Dachziegel & Powerwall 2

Der Captain bereist alle Technik-Galaxien, um spannende und interessante, nützliche und lustige Produkte auszuprobieren. Seine Steckenpferde: Smart Home & Elektromobilität. Der Captain liebt alles, was sein Leben im Raumschiff CG-101 unterwegs als auch daheim bequemer macht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT