High Five? Kein Problem für Roboter Pepper

Roboter Pepper von SoftBank

Der Captain hat eine interessante Frau getroffen, zumindest nimmt er aufgrund der Stimme an, dass es sich um eine Frau handelt. Pepper ist zwar nur 1,20 Meter groß und wiegt gerade mal 28 Kilogramm. Doch ihre fließenden Bewegungen und die leuchtenden Augen haben es dem Captain schwer angetan.

Vom Sternenbild Aldebaran

Pepper ist ein humanuider Roboter, also ein künstliches Wesen, dass die menschliche Natur nachahmt. Entwickelt hat ihn das japanische Unternehmen Softbank Robotics. Die Japaner haben sich 2015 mit der Übernahme von Aldebaran, benannt nach dem Sternenbild, weiteres Know how aus Frankreich hinzugekauft. Die Gründer haben mit NAO und ROMEO bereits humanuide Roboter entwickelt. Als SoftBank Robotics Europe arbeiten 400 Mitarbeiter in Paris an der Weiterentwicklung. Das tun sie nicht allein. Rund 23 Partnerunternehmen steuern ihre Kompetenzen zu Pepper bei. Das reicht von Accenture Interactive über IBM Watson bis zu Zorabots.

Supermarkt und Kreuzfahrtschiff

In Europa ist Pepper derzeit in französischen und spanischen Filialen der Supermarktkette Carrefour aktiv. Sie gibt Empfehlungen in der Weinabteilung – natürlich nur an Erwachsene, empfiehlt Bücher und beantwortet Fragen wie: „In welchem Gang finde ich die pürierte Tomaten?“ Außerdem weist Pepper auf Kreuzfahrtschiffen der Aida- und Costa-Reedereien Passagieren den Weg – natürlich mehrsprachig. Pepper kann zwischen Italienisch, Spanisch, Französisch und Deutsch wechseln. In Japan hilft Pepper schon länger in über 2.000 Mobilfunkläden von SoftBank. Und in über 1.000 Nescafé-Läden berät sie bei der Auswahl von Kaffeeautomaten und den passenden Kapseln.

Roboter mit fünf Fingern an jeder Hand

Roboter Pepper im Test
Kumpel Uwe und Captain Gadget testen Pepper in der Hamburger Speicherstadt.

War der rollende Roboter BB-8 aus Star Wars schon niedlich, ist Pepper menschlich niedlich. Der Kopf mit seinen leuchtenden Augen, die Bewegung des Körpers und vor allem die Gesten mit den fünf Fingern an jeder Hand, machen Pepper extrem menschlich. Dank 3D-Kamera und Sensoren versteht Pepper nicht nur unsere Sprache, sondern kann auch unsere Stimmung deuten und entsprechend reagieren. Eine kleine Tanzeinlage oder eine Umarmung, heben die Stimmung. Für jüngere Leute gibt es ein High Five oder auch einen Fist Bump, eben so wie es die coolen Rapper machen.

Dank seiner drei Rollen im Fuß ist Pepper auf glatten Böden extrem wendig und gut unterwegs. Über den Touchscreen auf ihrer Brust kann sie Texte, Bilder oder Videos anzeigen. Lautsprecher hat sie natürlich auch. Ihre Batterien halten für bis zu 12 Stunden, dann fährt Pepper automatisch zu ihrer Ladestation.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here