VI: Der Personal Trainer im Kopfhörer

VI Kopfhörer Personal Trainer

Deine Herzfrequenz ist zu hoch, mach langsamer„, sagt die freundliche Frauenstimme im Ohr des Läufers. VI ist eine Kombination aus In-Ear-Kopfhörer, Wearable und Personal Trainer. Das Gerät erfasst beim Laufen oder Radfahren die Herzfrequenz des Sportlers und gleich diese mit den vorgegebenen Werten für ein aerobes Training an. Gleichzeitig sagt einem die Stimme, wie viele Kilometer man bereits geschafft hat oder ob die Pace schneller geworden ist.

Der Sportler hat die Hände frei, muss nichts am Smartphone drücken und kann per Sprachbefehl Werte abfragen oder ein bestimmtes Lied abspielen. VI funktioniert mit Google Fit und Apples HealthKit. In Sachen motivierender Lieder funktioniert die App mit Apple Musik und Spotify. Die In-Ear-Hörer stammen von Harman/Kardon. Hinter der Idee für VI steht Life-Beam.com, das Unternehmen aus New York hat bereits einige Wearable Produkte auf dem Markt. Zu den Abnehmern zählen unter anderem die NASA und die US Air Force.

Für die Produktion von VI sammelte Life-Beam das notwendige Geld über eine Kickstarter-Kampagne ein. Angepeilt waren 100.000 Dollar, am Ende waren es 1,7 Millionen Dollar von 7.257 Unterstützern.

Die Zeiten eines separaten Brustgurts für die Messung der Herzfrequenz sind vorbei. Apple hat sich die Technik für die biometrische Messung im Ohr längst patentieren lassen. Ein Produkt ist noch nicht im Angebot. Mit Jabra Sport Pulse hat der Spezialist für Bluetooth-Headsets bereits einen In-Ear-Kopfhörer im Angebot, der die Herzfrequenz bei Bewegung misst.

Das VI-Konzept erinnert mich an The Dash von Bragi. Diese In-Ear-Kopfhörer bekam ich 2015 auf einer Technik-Messe zu sehen und war begeistert. Während bei VI die Sensoren und Batterien in einer Art Halsreif stecken, besteht The Dash nur aus den Ohrhörern. Die können nicht nur die Herzfrequenz, sondern auch die Sauerstoffsättigung des Blutes messen. Interessant nicht nur für Sportler, sondern auch Feuerwehrleute oder andere Ersthelfer in gefährlichen Einsätzen. Leider hat der Captain nie ein Testexemplar erhalten. Doch die Kollegen von Curved und Mac Life durften ran und waren ernüchtert. Hier ist noch viel Luft nach oben und der innovative In-Ear-Kopfhörer hatte noch viele Kinderkrankheiten. Wer es dennoch ausprobieren möchte, The Dash gibt es für rund 300 Euro bei Amazon.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here