Rundes musikalisches Ding – UE Boom Lautsprecher

UE Boom von Ultimate Ears

Die UE Boom liegt in der Hand wie eine 0,5 Liter Bierdose. Aber sie klingt natürlich viel besser, die Boom ist ein mobiler Lautsprecher für Gartenpartys, den Camping-Urlaub oder den Hörbuch-Nachmittag in der Hängematte.

Das UE steht für Ultimate Ears. Es ist eine Marke von Logitech, die sich bei Profi-Musikern in Sachen In-Ear-Kopfhörern einen Namen gemacht hat. Boom steht für den erstaunlich guten Sound des kompakten Lautsprechers im farbigen 360 Grad-Look.

Die Musik kann von jedem Bluetooth-fähigen Gerät mit Advanced Audio Distribution Profile (A2DP) kommen – also iPhone, iPad, MacBook Pro. Ist Bluetooth aktiviert, spielt man nicht nur aus der Musik-App, sondern auch von Radio.de, dem Amazon Cloud Player oder jeder anderen Audio-App. Die Bluetooth-Reichweite liegt bei rund zehn Metern. Aber auch Smartphones mit NFC können Töne an die Box übertragen. Falls der Laptop oder die Audio-Anlage kein Bluetooth unterstützen, hilft ein Audiokabel. Die UE Boom verfügt über einen 3,5 mm Klinken-Eingang für Audiosignale.

Zwei UE Booms zum Stereopaar koppeln

Nur ein Lautsprecher kann für die Pool-Party etwas schwach sein, darum kann man zwei dieser Boxen zu einem Stereopaar koppeln. Das macht man mit der UE Boom App. Am Lautsprecher selbst gibt es auf der Oberseite nur einen Ein-/Ausschalter und eine Bluetooth-Taste. Mit den großen Plus- und Minus-Symbolen an der Seite regelt man die Lautstärke. Auf der Unterseite sind ein Mini-USB-Anschluss zum Laden der Batterie und der 3,5 mm Audio-Eingang. Außerdem ist hier noch eine Öse (D-Ring) eingeschraut. So kann man die Box aufhängen, an einem Seil oder Karabiner-Haken befestigen. In das 1/4-Zoll Gewinde passt alternativ eine Stativ-Schraube.

Die UE Boom schafft einen Schalldruckpegel von bis zu 88 dBA und hat einen Frequenzgang von 90 Hertz bis 20 Kilohertz. Und das bei gerade mal 6,5 cm Durchmesser und 18 cm Höhe. Der Lautsprecher wiegt 538 Gramm. Um die Batterie zu schonen, schaltet sich die UE Boom nach 15 Minuten ohne Wiedergabe ab. Neben dem Bluetooth-Symbol in der Status-Leiste des iPhones sieht man den Ladezustand der Batterie. Wer es genauer wissen will, drückt gleichzeitig das Plus- und Minus-Symbol am Lautsprecher. Eine Stimme verkündet den Ladezustand in Prozent. Mit einer vollen Batterie sollten 15 Stunden Wiedergabe möglich sein.

Die Box merkt sich die letzten acht Geräte mit denen sie per Bluetooth verbunden war. Beim Einschalten versucht sie sich mit dem zuletzt genutzten Gerät zu verbinden. Zur Wiedergabe kann der Lautsprecher zeitgleich zu zwei Geräten die Bluetooth-Verbindung (Multi Host Modus) halten. So wechselt man schnell zwischen unterschiedlichen Inhalten.

Nicht gerade wasserscheu die Dose

Die runde Box ist spritzwassergeschützt. Doch in einer Produktvorführung habe ich gesehen, wie die UE Boom in einem Wasserbecken vollständig versenkt wurde. Die Musik spielte weiter. Ich wollte das mit meinem Testgerät nicht wiederholen. Aber man darf davon ausgehen, dass die UE Boom einen Sturz in den Pool übersteht. Für den Mini-USB- und den 3,5 mm Audioanschluss liegt eine Gummiabdichtung bei.

UE Boom Abschlüsse

Als Freisprechanlage einsetzbar

Die dazugehörige App dient nicht nur zur Koppelung einer zweiten UE Boom, sondern regelt auch den Equilizer, die Bassverstärkung, den Wiedergabemodus für Räume mit glatten Wänden oder für gesprochene Worte wie bei Hörbüchern oder Telefonaten. Ja, die UE Boom kann man auch als Freisprecheinrichtung für Telefongespräche verwenden. Die Musikwiedergabe wird ausgeblendet, man nimmt das Gespräch an und nach dem Telefonat startet die Musik wieder. Die App erkennt übrigens auch, welche Farbe die UE Boom hat, das ist praktisch, falls man zwei Lautsprecher betreibt. Praktisch: Das runde Ding lässt sich mit der App übrigens auch als (Musik-)Wecker nutzen.

Die Lautsprecher von Ultimate Ears gibt es in sechs Farben für 199 Euro. Die kleinere Version UE Mini Boom kostet 99 Euro. Während ich bei Ausstattung, Verarbeitung und Funktionen nahezu volle Punkte im Test vergebe, gibt es beim Preis Abzüge. Rund 200 Euro für einen tragbaren Bluetooth-Lautsprecher ist viel Geld.UE Boom Farben

Captain Gadgets Wertung:

Captain Gadgets Mützen-WertungVom Captain getestet

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here