iTeufel Clock v3 der Radiowecker für´s iPhone

Aufstehen mit guter Laune, mit Musik geht das einfacher. Wem jedoch das Gesabbel der überdrehten Radiomoderatoren in den Morgenstunden zu viel ist, steckt einfach sein iPod oder iPhone auf dieiTeufel Clock v3. Dann ist auch das Smartphone für den anbrechenden Tag voll geladen.

Perfekte Kombi

Die schwarze Box mit ihrer glänzenden Oberfläche passt perfekt zum (schwarzen) Apple-Phone. Für die unterschiedlichen iPod- und iPhone-Versionen liegen fünf Halteschalen bei, so dass die Musikquelle fest auf dem Radiowecker sitzt.

Für die Größe (17 x 18 x 7 cm) bieten die zwei Frontlautsprecher (2 Watt) und die Bassbox (3 Watt) auf der Unterseite einen sauberen und satten Klang. Lediglich das blau leuchtende Display ist gewöhnungsbedürftig. Hier kann man nur die Helligkeit in drei Stufen regeln, leider nicht die Farbe.

12 Stunden Uhr

Ebenfalls schade ist, dass die iTeufel Clock ihre Internationalität dauerhaft unter Beweis stellen muss. Der Monat und der Wochentag werden stets mit der englischsprachigen Abkürzung, also THU für Donerstag und Dec für Dezember, angezeigt. Nur die Zeitanzeige kann man auf das hier übliche 24-Stunden-Format umstellen. Da würde ich mir als vielreisender Weltraum-Kapitän mehr individuelle Anpassungsmöglichkeiten wünschen. Auch würde man gern erfahren, welchen Radiosender man gerade eingestellt hat, aber leider werden nur Frequenzen, keine Sendernamen angezeigt. Sechs Stationen lassen sich speichern.

iTeufel Wecker für iPhoneDafür kann man mit der Fernbedienung das Meiste vom Bett aus steuern – falls man Namen und Coverabbildungen auf die Entfernung und (noch) ohne Sehhilfen erkennen kann. Sei es der Wechsel von Wiedergabelisten zu Interpreten als auch die Endlosschleife bzw. die Zufallswiedergabe. Lediglich die Weckzeit und die Snooze-Funktion lassen sich nur direkt am Gerät aktivieren. Beim Snoozen unterbricht der Wecker für fünf Minuten die Weck-Wiedergabe. Das Spielchen kann man zwei Stunden lang spielen. Um sich in den Schlaf singen zu lassen, gibt es die Sleep-Funktion. Dabei schaltet sich das Gerät nach 60 Minuten ab. Das geht auch kürzer – jeweils in 15-Minuten-Schritten.

Mobiler iTeufel

Die iTeufel Clock v3 wiegt gerade mal 680 Gramm, das Ding kann man also auch gut in anderen Räume mitnehmen (braucht eine Steckdose), um in der Küche Musik zu hören oder im Wohnzimmer über den Line-In-Eingang (Aux) auf der Rückseite einen CD- oder MP3-Spieler anzuschließen. Einen Nachteil habe ich im Test noch gefunden, aber dafür kann Teufel nichts. Der Song, der zum Aufwachen läuft, wird mit schöner Regelmäßigkeit zum Ohrwurm für den Tag, ob man will oder nicht.

Captain Gadgets Wertung:

Captain Gadgets Mützen-WertungVom Captain getestet

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here