Gigaset GS290 – das Eco-Premium Smartphone

Gigaset GS290

Das Gigaset GS290 ist bereits das vierte Smartphone, das in Bocholt (NRW) gefertigt wird. Klar, etliche Bauteile kommen aus Fernost, doch zum Leben erweckt werden die Android-Geräte in Deutschland. So prangt auch ein dickes „Made in Germany“ auf der Gras-Verpackung. Ja, richtig gelesen: Gigaset nutzt eine recyclingfähige und kompostierbare Pappverpackung mit Gras-Anteil. Der Karton besteht zu 30 Prozent aus Grasfasern aus der Region um Bocholt. Bis auf die Schutzfolie für den Smartphone-Bildschirm kommt die Verpackung ohne Kunststoffe aus. Vorbildlich.

Gigaset: Von Outdoor bis Senioren-Phone

Die Marke bietet inzwischen eine breite Palette an Smartphones: Von Einsteiger- bis Business-Class. Von Outdoor-Nutzung bis Senioren-tauglich. Die Funktionen des GS290 lesen sich für die Preis-Klasse beeindruckend: Gesichtserkennung, NFC für bargeldloses Bezahlen, Fingerabdrucksensor, großer Akku, kabelloses Aufladen und zwei Objektive für brillante Fotos und Videos. Es gibt Platz für zwei SIM-Karten. So kann man das GS290 beruflich als auch privat einsetzen, ohne den lästigen SIM-Kartenwechsel.

Die beiden Objektive (16 MP AF und 2 MP) kombinieren Fotos dank ArcSoft zu beeindruckenden Portraitaufnahmen mit Bokeh-Effekt oder spektakulären Landschaftsaufnahmen im HDR-Modus. Gefilmt wird in Full-HD (1.080p) Auflösung. Leider gibt es keine Zoomfunktion und bei nicht ganz idealen Lichtverhältnissen werden die Aufnahmen nicht perfekt. Dabei liefert der 16 Zoll Bildschirm (16 cm Diagonale) mit 2.340 x 1.080 Pixel und 409 ppi ordentliche Werte für die Medienwiedergabe. Hoffentlich wiederholt sich hier nicht die Erfahrung mit dem GS195. Anfänglich waren wir von der Fotoqualität beim Einsteiger-Smartphone recht angetan, doch mit zunehmender Nutzung ließ die Begeisterung nach.

Das GS290 kommt mit Android 9.0 (Pie). Ein Update auf Android 10 dürfte das Samrtphone im Jahr 2020 mitmachen. Herzstück ist ein MediaTel Helio P23 Octa-Core mit 4 GB Arbeitsspeicher. Es sind 64 GB Speicherplatz nutzbar. Der interne Speicher ist per MicroSD-Karte um 256 GB erweiterbar.

Ausreichend Energie im Akku

Das Smartphone ist 190 Gramm leicht. Mit 4.700 mAh hat das GS290 einen leistungsfähigen Akku, der einen vollen Arbeitstag halten sollte. Geladen wird auf Wunsch induktiv (mit bis zu 15 W) oder per USB-C-Kabel. Auf diesem Weg kann das Smartphone auch Energie abgeben und so als Powerbank genutzt werden.

Gigaset gs290
Gesichtserkennung und Fingerabdrucksensor beim Gigaset GS290

Technische Beinfreiheit

Das GS290 ist zwar das neue Flagschiff von Gigaset. Doch in die Business Class schafft es das Smartphone in unserem Praxis-Test nicht. Die technische Ausstattungsliste liest sich zwar beeindruckend und erstmals kann man ein Gigaset kabellos laden. Doch im Praxiseinsatz offenbart die Kamera Schwächen. Wer grafisch aufwändige Spiele spielt, kommt schnell an die Leistungsgrenzen des Prozessors. Bleibt man bei der Analogie zu den Flugzeug-Klassen ist das GS290 eindeutig Eco Premium. Für den normalen Arbeitsalltag perfekt, mit einem Hauch mehr technischer Beinfreiheit.

Preisempfehlung: 269 Euro

Neben der 24-Monate-Hersteller-Garantie auf das Gerät und den Akku gibt Gigaset noch drei Monate Garantie auf Display- und Feuchtigkeitsschäden. Fällt das GS290 in eine Pfütze, wird es vom Kundenservice in Bocholt innerhalb eines Tages kostenlos repariert. Für besonders Eilige bietet Gigaset in Kooperation mit dem Partner „Phone Service Center“ in aktuell fünf Großstädten Sofortreparaturen an. Außerdem gilt ein 90-tägiges Rücknahmeversprechen. Ist ein Kunde unzufrieden mit dem Gerät, schickt er es einfach zurück. 

Das Gigaset GS290 misst 157 x 75,1 x 9,65 Millimeter und ist in den Farben Pearl White sowie Titanium Grey bei Amazon als auch im Gigaset Shop für 269 Euro erhältlich.

Gigaset GS290

Captain Gadgets Wertung:

Captain Gadgets Mützen-WertungVom Captain getestet