Mehr Platz im MacBook Pro schaffen

Festplatte

Ausreichend Speicher ist eigentlich nie vorhanden. Egal wie groß die Festplatten beim Kauf wirken mag – es reicht nie. Fotos, Filme, Musik und allerlei andere Dateien sammeln sich im Laufe der Zeit an. Wenn das MacBook ansonsten noch gut funktioniert, liefert ein Festplattenwechsel die dringend benötigten zusätzlichen Gigabytes. Klassische Festplatten wie die Samsung HN-M101MBB mit 1.000 GB (1 TB) kosten etwas über 60 Euro – die Preise schwanken stark. In der Regel ist das nachträgliche Aufrüsten günstiger als direkt beim Kauf das Upgrade zu wählen.

Festplattenwechsel leicht erklärt

Unten links (farblich markiert) liegt die Festplatte im Macbook Pro (c) dkWährend in Laptop jahrelang die Speicherscheiben rotierten, kommen langsam auch die Flash-Laufwerke in bezahlbare Dimensionen. Die SSD-Technik (Solid State Disk) bieten einige Vorteile: Keinerlei Geräusche und keine Wärmeentwicklung, höherer Datendurchsatz und damit schnellerer Programmstarts sowie Datenspeicherung. Außerdem sind die Flash-Speicher resistent gegen Erschütterungen, fällt das MacBook mal runter, bleibt zumindest die Festplatte heil.

Umsteigen auf SSD Festplatten

Die zehn Schrauben auf der Unterseite des MacBooks lösen (c) dkWo viel Licht ist, gibt es natürlich auch Schatten: Die SSD-Laufwerke kosten meist noch mehr pro GB als die klassischen Pendants. So liegt die Samsung MZ-75E500B/EU bei rund 160 Euro für 500 GB. Die aktuellen Modelle unterstützen eigentlich alle den SATA III-Anschluss mit bis zu sechs Gigabyte pro Sekunden Datendurchsatz. Nur leider machen die meisten MacBooks da nicht mit, es scheint ein Problem zwischen Controller des Laufwerks und Intel-Chipsatz im Laptop zu bestehen. Apple hat dazu bereits ein Firmware-Update herausgegeben, doch komplett scheint das Problem noch nicht behoben zu sein. Außerdem unterstützt OS X 10.7 (Lion) den Trim-Befehl nur bei von Apple angebotenen SSD-Festplatten. SSD-Laufwerke sind schneller, weil sie über bis zu 16 Kanäle die Daten in den Speicher schreiben. Dieser Tempovorteil gegenüber rotierenden Festplatten geht teilweise verloren, wenn gelöschte Daten auf der Platte überschrieben werden. Der Trim-Befehl sorgt für Abhilfe. Beim Kauf einer SSD-Laufwerks sollten Sie  also aufmerksam die Käuferkommentare lesen, ob der Einbau in ein MacBook Pro funktioniert hat oder eben den Verkäufer löchern. Wenn Sie wissen möchten, welches Modell Sie nutzen (Zoll, Baujahr), klicken Sie oben in der Menüleiste auf den Apfel, dann Über diesen Mac / Weitere Informationen….

Macbook aufschrauben

Egal ob klassische Festplatte oder Flash-Speicher, das MacBook muss für die Aufrüstung geöffnet werden. Legen Sie Ihr MacBook verkehrt herum auf eine weiche Unterlage, eine Decke oder ein Tuch sind perfekt. So schützen Sie das Aluminium. Stellen sich eine kleine Tasse oder Schale neben den Rechner, ansonsten sind die kleinen Schrauben schnell verschwunden. Die zwei Kreuzschlitzschrauben an der Spange oberhalb der Festplatte losdrehen (c) dkInsgesamt zehn Schrauben müssen Sie mit einem spitzen Kreuzschraubendreher lösen. Notieren Sie sich, in welchen Löchern die drei langen Schrauben saßen, das vergisst man leicht.

Sind alle Schrauben entfernt, greifen Sie mit einem Fingernagel unter den Alu-Deckel und heben ihn an. Er hat an zwei Stellen einen kleinen Widerstand, den Sie überwinden, müssen. Um nichts im Inneren durch statische Aufladung zu zerstören, sollten Sie sich kurz erden. Die Heizung oder das metallene Heizungsrohr in Ihrer Nähe sollten es tun (aber danach nicht wieder über den Kunststoffboden schlurfen!). Lösen Sie die Spange, die Ihre Festplatte im Gehäuse fixiert. Hier sind zwei Kreuzschlitzschrauben zu lösen. Die können in der schwarzen Halterung verbleiben, sie lässt sich auch so gut anheben. Nun können Sie die Festplatte an der Plastiklasche anheben und aus dem Gehäuse nehmen. Lösen Sie an der linken Seite das Datenkabel. Der Stecker sollte sich leicht entfernen lassen.

Passendes Werkzeug: Torx Schraubendreher

Die vier Torx-Schrauben an der alte Festplatte abdrehen (c) dkNun benötigen Sie einen Torx 6-Schraubendreher (Innensechskant-Schrauben). Mit ihm lösen Sie die vier Schrauben an der alten Festplatte. Diese Schrauben sorgen für den festen Halt der Platte im Gehäuse. Schrauben Sie die Torx-Schrauben in die vorgesehenen Löcher der neuen Festplatte. Verbinden Sie das neue Laufwerk mit dem Datenkabel. Entfernen Sie die Plastiklasche von der alten Festplatte und kleben Sie sie an die gleiche Stelle auf dem neuen Speichermedium. Nun können Sie die Festplatte wieder ins MacBook setzen, so dass die vier Torx-Schrauben fest in den Halterungen liegen. Setzen Sie die schwarze Spange wieder ein und schrauben die beiden Kreuzschrauben fest. Vergessen Sie nichts im Gerät, legen Sie den Aludeckel wieder auf und verschrauben ihn mit den zehn Schrauben. Fertig.

Neues OS aufspielen

Das Datenkabel mit der neuen Festplatte verbinden (c) dkFür den Neustart des Laptops legen Sie eine bootfähige DVD ein oder stecken den bootfähigen USB-Stick mit der InstallESD.dmg-Datei ein. Beim Hochfahren, halten Sie die C-Taste gedrückt. Blinkt ein Ordnersymbol mit Fragezeichen auf dem Bildschirm wurde das Betriebssystem OS X nicht erkannt. Starten Sie bei den Dienstprogrammen das Festplattendienstprogramm. Beim Reiter Partitionen entscheiden Sie, wie das Partitionslayout auf dem neuen Laufwerk aussehen soll. Also in wie viele Teile (jeder bekommt einen Laufwerksnamen) die Platte aufgeteilt wird. Bei den Optionen GUID-Tabelle wählen, falls es sich um ein Startvolumen für OS X Lion in einem Intel-Chip-basierten MacBook handelt. Bei Name: geben Sie Ihrem Speichermedium einen Namen, der im Finder angezeigt wird. Das Format sollte Mac OS Extended (Journaled) sein, dann kann die eigentliche Formatierung beginnen.

Ist das Festplattendienstprogramm durchgelaufen, wählen Sie bei den Dienstprogrammen „Mac OS X erneut installieren“. Jetzt wird das eigentliche Betriebssystem installiert. Danach sollten Sie die Softwareaktualisierung starten, damit Sie alle aktuellen Treiber haben. Als letzten Schritt folgt das zurückspielen Ihrer Anwenderdaten von einer externen Sicherung. Nach dem Upgrade sollte ausreichend Platz für weitere Fotos, Filme, Musik und sonstige Dateien vorhanden sein.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here