Die iPhone-App von Google+ war im Schönheitssalon

Google+

Ein Bild sagt mehr als Tausend Worte. Die iOS-Entwickler bei Google sind halt Apple-Fans und Ästheten. Sie verpassen der Version 2.0 von Google+ einen Hauch Pinterest, eine Prise Instagram und einen Pinselstrich flickr. Die iPhone-App stellt Bilder und Videos in den Mittelpunkt. Wie bei einem Aufmacherfoto in einem Magazinartikel liegt der Text auf dem Bild.

Überraschend: Für  Android-Geräte, Googles eigenes Betriebssystem, gibt es diese Überarbeitung der App noch nicht. A feast for the eyes nennt Vic Gundotra, Senior Vide President beim Suchriesen diese Version und schreibt im offiziellen Blog unter der Überschrift A Mobile App with Sense und Soul: 2Sharing is deeply sensory. From cooking a favorite meal to getting together with friends, it’s the smells and the stories and the smiles that make human connections so essential. With Google+ we want to extend these moments online, so it’s only right to focus on the most personal of personal computers: your mobile phone.

Ansonsten hat sich an der Idee mit dem Streams und Kreisen nichts geändert. Auf Wunsch lädt die App Fotos und Videoaufnahmen direkt in ein privates Album bei Google+, von dort können Sie mit den Kreisen geteilt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here