Das Sensation XL von HTC im Test

Das Sensation XL von HTC gibt es auch mit Android 4.0.3

Endlich, nun bekommt auch das HTC Sensation XL die Android-Version 4.0.3. Lange mussten Nutzer auf Ice Cream Sandwich (ICS) warten. Das Betriebssystem zusammen mit HTC Sense läuft flüssig auf dem Smartphone mit einem 1,5 GHz Prozessor. Das XL ist auf Mediennutzung ausgelegt: Film- und Musikwiedergabe mit SRS Surround Sound, Dr Dre Kopfhörer, 8 Megapixel-Kamera für eigene Fotos und Videos.

Allerdings fällt der interne Speicher mit 16 GB, von denen nur rund 12 GB zur freien Verfügung stehen, etwas klein aus. Mit seinen Ausmaßen von ca. 13 mal 7 Zentimetern (1 cm dick) folgt es dem Wachstumstrend der Android-Smartphones. Die Bildschirmdiagonale schafft fast 12 cm. Mit dem 162,5 Gramm schweren Gerät ist die Einhandbedienung gerade so noch möglich, doch Hosen- und Jackentaschen beult es schon aus.

Mit seinem 1.600 mAh starken Lithium-Ionen Akku schafft es eine Standby-Zeit von 360 Stunden. Geladen wird die Batterie über einen micro-USB-Anschluss (2.0). Natürlich sind WLAN, Bluetooth, GPS und ein Quad-band Chip für GSM, GPRS und EDGE mit an Bord.

Bis auf die vier Menü-Knöpfe nimmt das Display die Vorderseite ein. Die ansprechende Rückseite ist oben au Metall und unten aus weißem Kunststoff (dahinter liegen sicherlich Antennen). Um an den SIM-Karten-Schacht zu kommen, muss man die komplette Rückseite abnehmen. Hier befindet sich auch die Kameralinse (8 Megapixel, HD-Videoaufnahmen 720p), zwei LED-Leuchten (Blitz) und ein Lautsprecher.

Beim Sound setzt HTC auf Beats von Dr Dre. Das Smartphone wird mit In-Ear-Hörern der Kult-Marke ausgeliefet. Die schwarzen Stöpsel am roten Kabel sind gut, keine Frage, aber der Hype um die Marke bleibt mir wohl ein Rätsel. Am Kabel befinden sich noch ein Befestigungsclip sowie Wiedergabe-Knöpfe und Mikrofon. Somit kann man den Kopfhörer auch für freihändige Telefonate verwenden.

Gern hätte ich mehr als nur einen Screenshot gezeigt, aber die Funktion (Home-Knopf & Ein-/Aus-Schalter drücken ) ist mehr als launisch, geradezu divenhaft. Man kann sich Spielfilme auf dem Smartphone ausleihen oder auch kaufen. Für die Video-Wiedergabe ist der größere Bildschirm natürlich von Vorteil.

Das Smartphone ist DLNA-zertifiziert (Digital Living Network Alliance). Somit kannst Du Filme kabellos im Heimnetzwerk vom Smartphone auf den – ebenfalls DLNA-zertifizierten – Fernseher übertragen. Das konnte ich allerdings nicht testen.

Auf dem Sperrbildschirm laufen Tweets meine Twitter-Kontakte, ohne den Bildschirm zu entriegeln, schaue ich mir nebenbei die Meldungen an. Das könnten auch Börsenkurse oder Facebook-Statusmeldungen sein.

Das HTC Sensation XL gibt es bei Mobilfunkprovidern mit Vertrag als auch ohne im Telefonfachhandel sowie bei Amazon.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here